Bakkushan – vom Musikstudium in die Charts (Interview)

Bakkushan – vom Musikstudium in die Charts (Interview)

Sie haben Musik studiert, mehrere Bandwettbewerbe gewonnen und beim Bundesvision Song Contest 2010 Platz Neun belegt – Bakkushan haben scheinbar alles richtig gemacht. Letztes Wochenende standen sie bei „100 Jahre Osthafen“ in Frankfurt auf der Bühne und haben mit mir über ihre Zeit in der Popakademie Mannheim und ihr neues Album gesprochen… 

© NayaCliché

Ihr zweites Album „Kopf im Sturm“ wurde vor gut einem Monat veröffentlicht – an einem Freitag, dem 13! Aber kein Grund zum Aberglaube: Es kommt gut an, schaffte es innerhalb kürzester Zeit auf Platz 14 der deutschen Albumcharts. Die aktuelle Single „Nur die Nacht“ kann man bereits im Radio hören. Doch alle Bakkushan-Fans werden merken, dass das Album sich vom ersten Album deutlich unterscheidet.

Ich habe mit Bassist Kalle und Gitarrist Robert kurz vor ihrem Auftritt beim 100-jährigen Jubiläum des Osthafens in Frankfurt auch darüber gesprochen.

 

1) Seit 2008 geht es für euch steil bergauf. Hurricane, Bundesvision Song Contest, MTV Home… Wart ihr darauf vorbereitet oder kam das für euch plötzlich? 

Das kam ziemlich plötzlich. Natürlich war es unser Ziel möglichst viel zu erreichen, aber man weiß ja nie was passiert. Es kam dann alles so nach und nach. Das ist sehr schön, immerhin haben wir ja auch lange darauf hin gearbeitet. 

2) Ihr habt an der Popakademie in Mannheim studiert. Wie kam es dort zur Gründung der Band? 

Wir haben uns durch das Studium kennen gelernt, in verschiedenen Konstellationen mal gemeinsam Musik gemacht. Wir haben uns privat auch ganz gut verstanden. Als Daniel dann die ersten Songs am Start hatte und eine Band finden wollte, war das keine Frage mehr. Wir haben uns einfach auch außerhalb des Studiums musikalisch und menschlich gut verstanden. 

3) Hat euer Musikstudium an der Akademie aus eurer Sicht maßgeblich zu eurem Erfolg beigetragen?

Nein. Es war eher so, dass es dort einen Pool an Leuten gab, die das Ziel hatten ihr Leben mit Musik zu bestreiten. Außerdem hat man viel Zeit sich intensiv um so ein Projekt zu kümmern. Und: Man hat danach einen staatlichen Abschluss, den man auch seinen Eltern vorzeigen kann und so.. (lacht)

© NayaCliché

4) Ihr habt mal mit Jupiter Jones gespielt. Wir steht ihr zu ihnen? 

Wir waren zwei Wochen als Support mit ihnen auf Tour. Ihre Musik ist einfach super und die Typen sind super. Das ist auch ein Grund, dass Nicholas Müller, also der Sänger, auf unserem neuen Album bei einem Song dabei ist. 

5) Euer neues Album „Kopf im Sturm“ wurde vor kurzem veröffentlicht. Es ist wesentlich ruhiger und nachdenklicher als das Debütalbum, erinnert an Jupiter Jones und Revolverheld. Wie kam es dazu? 

Das erste Album war sehr partylastig, hatte viel Action. Mit der Zeit ist aber viel passiert, so vom ersten Album bis zum zweiten. Wir sind  von Mannheim nach Berlin umgezogen und das ganze Band-Ding ist einfach größer geworden. Daniel hat das in den Texten verarbeitet. Man kann sagen, das Ding ist erwachsener geworden, einen Schritt weiter. Man bleibt halt nicht auf der Stelle stehen. Aber es gibt auch auf dem neuen Album noch Songs die nach vorne gehen. 

6) Ihr seid am 21. November 2012 wieder im Nachtleben in Frankfurt. Vor rund drei Jahren seid ihr dort schon mal gewesen. Wie habt ihr diesen Auftritt damals wahrgenommen? 

Das war ja ganz am Anfang. Ich glaube einer unserer ersten Auftritte. Es war relativ spannend, ob viele Leute da sind oder nicht. Wir hatten zu der Zeit noch keine richtige Fan-Base in Frankfurt. Aber es war cool! 

7) Zum Schluss noch mal zu eurem Namen. „Bakkushan“ ist ja japanisch für „eine Frau, die von hinten schöner aussieht als von vorne“. Habt ihr einen besonderen Bezug zu Japan oder wie kamt ihr auf diesen Namen? 

Ja, Robert spricht fließend Japanisch! (lacht) Nein….nicht wirklich. Wir haben das irgendwo aufgeschnappt und fanden es cool. Außerdem klingt es gut. 

 

Kurz gefragt: 

Wo würdet ihr gerne mal auftreten? – in Japan

Mit wem würdet ihr gerne mal auf einer Bühne stehen? – Foo Fighters

Welcher eurer Songs gefällt euch am besten? – Alles war aus Gold

 

Bakkushan sind im Herbst mit ihrem neuen Album auf Tour. Termine und Tickets findet ihr auf der Homepage der Band!

© NayaCliché
© NayaCliché


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.